SCRIPTO
Ein universitäres Programm für Graduierte mit Forschungsschwerpunkt im Mittelalter und der Frühen Neuzeit

Logo Das 2007 gestartete SCRIPTO-Programm (Scholarly Codicological Research, Information & Palaeographical Tools) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg strebt eine systematische forschungsorientierte Einführung in das Wesen des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Büchererbes an und bereitet auf dessen wissenschaftliche Erschließung vor. Es verbindet Forschung und Lehre im Rahmen eines innovativen und europa-, ja weltweit einzigartigen Lehrganges, dessen Module mit Diplomen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg abgeschlossen werden.

SCRIPTO Workshop Paris (SWSP)

Culture écrite carolingienne

Dans la société carolingienne, l’éciture est une référence constante de l’élite intellectuelle, et il n’est pas surprenant qu’à cette époque les deux sens du mot soient liés de façon étroite. Le cours offre une introduction aux stratégies textuelles et visuelles du haut Moyen Age carolingien. Une séance avec les trésors manuscrits de la Bibliothèque Nationale de France permettra aux participants une approche directe de l’écriture carolingienne dans toutes ses formes. Le cours est ouvert à toute personne ayant obtenu un degré universitaire en études médiévales. Il est organisé en commun par la Chaire de Latin médiéval et de la Renaissance de la Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen (Prof. Dr. Michele C. Ferrari) dans le cadre du programme international SCRIPTO et par la BNF. Les séances se dérouleront sous la direction de Michael I. Allen (Université de Chicago), Charlotte Denoël (BNF), Michele C. Ferrari (FAU), Rolf Grosse (Institut historique allemand) et Stefan Weber (FAU).

Le prochaine cours SWSP aura lieu du 21 au 23 juin 2017 avec séances à la BNF et à l’ Institut historique allemand. Les cours seront donnés en français ou en anglais. Aucune taxe n’est recquise, mais le nombre de participants est limité. Aux participants sera accordé un certificat de la FAU Erlangen-Nuremberg. Les candidats sont priés d’envoyer avant le 30 avril 2017 un dossier comprenant un CV complet à cette adresse:

Prof. Dr. Michele C. Ferrari, Friedrich-Alexander-Universität – Mittellatein und Neulatein,
Kochstr. 4/3, 91054 Erlangen (Germany)
michele.ferrari@fau.de

Mittelalterliche Buchmalerei. Geschichte, Ikonographie, Technik, Stil. Eine Einführung

Die SCRIPTO Summer School Nürnberg (SSSN) bietet eine Einführung in die mittelalterliche Buchmalerei. Auf eine Erörterung historischer, inhaltlicher, funktionaler und technischer Fragestellungen zur Ausstattung des mittelalterlichen Buches sowie eine Diskussion kunsthistorischer Methoden folgen ausführliche praktische Beschreibungs- und Einordnungsübungen anhand von Handschriften der Sammlung der Nürnberger Stadtbibliothek zur Hinführung auf deren wissenschaftliche Erschließung.

Das nächste Modul SSSN wird vom 4. bis 7. April 2017 in der Stadtbibliothek Nürnberg stattfinden. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2017, die Teilnahmegebühr beträgt 350 €. Weitere Informationen (u.a. das Anmeldeformular) finden Sie auf dieser Seite.

Einführung in die digitale Handschriftenkatalogisierung

Die SCRIPTO Summer School Wolfenbüttel (SSSW) bietet eine Einführung in XML, TEI-P5 und Anwendungssoftware und vermittelt die Kenntnisse und Fähigkeiten, um Beschreibungen mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Handschriften in TEI und MXML zu erstellen. Zudem wird in diesem Kurs über die Verwaltung und Publikation von Handschriftenbeschreibungen in Datenbanken und gedruckten Katalogen informiert.

Das nächste Modul SSSW wird vom 12. bis 16. Juni 2017 in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel stattfinden. Anmeldeschluss ist der 1. März 2017, die Teilnahmegebühr beträgt 350 € (Unterkunft ist in der Gebühr enthalten). Weitere Informationen (u.a. das Anmeldeformular) finden Sie auf dieser Seite.

Horae Bambergenses (Mittellatein)

Die SCRIPTO Summer School Bamberg (SSSB) führt mit dem Kurs Horae Bambergenses in die lateinische Sprache bis zur Zeit des Humanismus ein. Das in der Regel jährlich angebotene Modul vermittelt fundierte Kenntnisse der nachklassischen Latinität und stellt wichtige Hilfsmittel für mediävistische und frühneuzeitliche Disziplinen vor.

Das nächste Modul SSSB wird voraussichtlich im März 2018 stattfinden. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2018. Weitere Informationen (u.a. das Anmeldeformular) finden Sie auf dieser Seite.

Schriftkultur des Mittelalters (5. bis 15. Jh.)
Die SCRIPTO Summer School St. Gallen (SSSS) bietet eine Einführung in die Geschichte, die Formen und den kulturellen Wert der abendländischen Schrift vom 5. bis 15. Jahrhundert. Die unterschiedlichen Schriftepochen werden anhand der Schätze der Stiftsbibliothek vorgestellt und besprochen.

Das nächste Modul SSSS wird voraussichtlich im Sommer 2018 in der Stiftsbibliothek St. Gallen und dem Staatsarchiv St. Gallen stattfinden. Anmeldeschluss ist der 1. April 2018, die Teilnahmegebühr beträgt 475 € / 500 CHF (Unterkunft und Exkursion sind in der Gebühr enthalten). Weitere Informationen (u.a. das Anmeldeformular) finden Sie auf dieser Seite.